Hilde st chbild

HILDE & HILDE

Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg GmbH (ADK)

Mit Cornelia Bayerl, Désirée Edelbluth, Godje Hansen, Angelika Huber-Sommer, Katharina Kolb, Lynn Mülzer, Eva-Maria Markert, Anna-Sophie Pall, Adelinde Pfistner, Elisa Ueberschär
Regie Jasmin Schädler
Ausstattung Susanne Brendel

„Hilde & Hilde“ basiert auf den beiden Frauenfiguren Kriemhild und Brunhild aus der Nibelungen Sage. Die beiden Frauen sind sehr unterschiedlich aufgewachsen. In Kriemhilds Welt kämpfen die Männer und die Frauen sticken. Brunhild schwingt selbst das Schwert und begegnet Männern höchstens im Kampf. Was die beiden vereint, ist die Angst, von einem Mann abhängig zu sein. Nachdem dann doch Männer in ihrer beiden Leben getreten sind, und beide von diesen hintergangen wurden, wenden sie sich gegeneinander und nicht zueinander. Das szenische Projekt der Ludwigsburger Regieabsolventin Jasmin Schädler thematisiert unterschiedliche Rollenbilder von Frauen anhand von „Hilde & Hilde“ und im Gespräch mit Aalener Bürgerinnen, die ebenfalls mit auf der Bühne stehen werden neben den Schauspielerinnen Elisa Ueberschär und Godje Hansen.

Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft